Katholische Pfarrgemeinde

in Frankfurt - Nied "Mit Gott für die Welt"

Suche auf der HP

Pater Roger Abdel Massih.jpg

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,
Der heutige Tagebucheintrag ist von:
Pater Roger Abdel Massih CML

 

 

 

 

 

 

 

Montag der 2. Osterwoche, 20. April 2020

Gestern wollten die Erstkommunionkinder die Heilige Erstkommunion feiern.
Ich möchte mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, heute über ein paar Eindrücke von der Erstkommunionvorbereitung und der Feier nachdenken, so dass der Weiße Sonntag, seine Farbe trotz Corona behält.

roger 1

An Gründonnerstag, saßen unsere Kommunionkinder gemeinsam mit ihren Eltern alle an einem langen weißen Tisch.
Der Tisch ist wie eine Verlängerung des Altares. Ein Bild, welches ich nicht nur in meinem Computer gespeichert habe, sondern auch in meinem Kopf und meinem Herz. Das Bild bietet für Theologen eine Oase des Denkens, wie wir bei jedem Gottesdienst, bei jeder Messe, alle an einem Tisch sitzen mit Jesus. Unser Altar ist verbunden mit dem Tisch des Herrn im Himmel und er teilt mit uns das Brot. Das Bild bietet für die Kinder eine Freude an der Gemeinschaft. Wir sitzen alle gemeinsam miteinander an einem Tisch, essen vom gleichen Brot und trinken „Trauben Saft 😊“ wir sind eine FAMILIE!

 roger 2

So einen schönen und gesegneten Tag vermissen wir!
Aber unser Bischof Georg hat an alle Kommunionkinder geschrieben und ihnen versprochen:
die Erstkommunion wird nachgeholt, und es wird ein wunderschöner Tag werden. Da bin ich sicher.

Darauf vertrauen wir! Wir werden die Erstkommunion zu einem späteren Zeitpunkt in unseren Gemeinden feiern!

Erstkommunion ist NICHT Abgesagt, nur verschoben!

roger 3
Dankgottesdienst

Was für eine Freude!
Die Kommunionkinder sind wieder da, um Danke zu sagen.
Danke? Wer bedankt sich bei wem?
Wir bedanken uns bei Euch liebe Erstkommunionkinder. Ihr seid für die Kirche Licht, Ihr bringt Leben und Freude!
Wir danken Euch für Eure Geduld, besonders in diesem Jahr und wir versprechen Euch: Eure Erstkommunion kommt und wir werden miteinander ein tolles Fest feiern.
Bleibt behütet! Bis bald!

 

Eine Bitte: Nicht alle unsere Gemeindemitglieder haben die Möglichkeit, unser Tagebuch online zu verfolgen. Falls Sie jemanden kennen, der nicht im Internet ist: Drucken Sie den Text aus und bringen sie ihn (vielleicht bei einem Spaziergang?) vorbei. Vielen Dank!