Stefan HoferVon Pastoralreferent Stefan Hofer
Liebe Leserinnen und Leser,
in diesen Tagen ist viel von Angst die Rede. Viele haben Angst vor Krankheit und Tod und den Auswirkungen dieser Pandemie. Und ja, es ist okay Angst zu haben, denn Angst ist gut, damit man auch Vorkehrungen trifft, sie ernst nimmt. Allerdings verbreiten Menschen auch mehr als Angst. Sie streuen fake news und verursachen dadurch auch eine gewisse Panik. Ich bekomme reihenweise Kettenbriefe, die alles Mögliche erzählen, angefangen von finanziellen Versprechungen bis zum Essen von bestimmten Sachen gegen Corona bis zu Falschnachrichten bezüglich Überfüllung von Krankenhäusern. Glauben sie das einfach nicht und halten Sie sich an die offiziellen Verlautbarungen des Robert-Koch-Institutes und des Bundesministeriums für Gesundheit. Es hilft, nicht in Panik zu verfallen. Und wir können Gottvertrauen haben, denn Jesus sagt uns: „In der Welt habt ihr Angst, aber habt Mut, denn ich habe die Welt besiegt.“Joh 16,33
Ein kleines Gebet:
Die Sehnsucht nach Gerechtigkeit nimmt nicht ab,
die Sehnsucht nach Frieden nicht,
die Sehnsucht nach der Sonne nicht, denn
Das Licht ist immer da.

 

Eine Bitte:
Nicht alle unsere Gemeindemitglieder haben die Möglichkeit, unser Tagebuch online zu verfolgen. Falls Sie jemanden kennen, der nicht im Internet ist: Drucken Sie den Text aus und bringen sie ihn (vielleicht bei einem Spaziergang?) vorbei.
Vielen Dank!