Katholische Pfarrgemeinde

in Frankfurt - Nied "Mit Gott für die Welt"

Suche auf der HP

lgbtSegensfeiern ermöglichen!

Stellungnahme des Pfarrge­meinderats (PGR) der Pfarrgemein­de St. Markus in Frankfurt-Nied zu Se­gensfeiern für gleichgeschlechtliche Paare

Die Absage der Kongregation für die Glaubenslehre zu Segensfeiern für gleichgeschlechtliche Paare vom 15. März 2021 steht im starken Gegensatz zu dem in unserer Gemeinde und vielerorts in der katholi­schen Kirche in Deutschland eingeschlagenen Weg des offenen Dia­logs. Zurecht weisen die Vorstände der Stadtversammlung und des Stadtsynodalrats der Frankfurter Katholik*innen darauf hin, dass in zwei Stadtkirchenforen bereits konkrete Vorschläge für Segensfeiern für gleichgeschlechtliche, zivil wiederverheiratete und unverheiratete Paare ausgearbeitet wurden. Der PGR erkennt im Schreiben der Glaubenskongregation keine wirkliche inhaltliche Auseinandersetzung mit solchen Vorschlägen und dem Stand theologischer und humanwis­senschaftlicher Erkenntnis. Den im Synodalen Weg und in vielen Ge­meinden der katholischen Kirche in Deutschland und weltweit geführ­ten und noch zu führenden Diskussionen über Liebe, Sexualität und Partnerschaft wird durch ein solches Schreiben jedoch kein Riegel vorgeschoben werden können.

Der PGR unterstützt die Stellungnahmen der Vorstände der Stadtver­sammlung und des Stadtsynodalrats der Frankfurter Katholik*innen sowie der Diözesanversammlung des Bistums Limburg (1) und bekräf­tigt die Mitglieder des Synodalen Wegs diesen weiterzugehen. Der PGR bittet die Seelsorger*innen der Gemeinde Paaren, die um den Segen bitten, den Segen zu spenden. Der PGR steht an der Seite al­ler Menschen, die durch die Äußerungen der Glaubenskongregation verletzt wurden und bekräftigt mit Nachdruck seine Solidarität mit allen LGBTQI+ Personen (2). Als Christ*innen setzen wir uns für eine Kir­che, in der jede*r willkommen ist ein, unabhängig von Geschlecht, Gender und sexueller Orientierung.

Stellungnahme der Vorstände des Stadtsynodalrates und der Stadt­versammlung der Frankfurter Katholik*innen:

1https://frankfurt.bistumlimburg.de/beitrag/die-diskussion-laesst-sich-­nicht-einfach-beenden/
Stellungnahme der Diözesanversammlung:  https://dioezesanversammlung.bistumlimburg.de/beitrag/menschen-­werden-durch-verlautbarung-verletzt-2/

2 Lesbische, schwule, bisexuelle, trans-, intergeschlechtliche und queere Menschen sowie Menschen anderer Gender und sexueller Ori­entierung. Zur weiteren Information: https://www.regenbogenportal.de/