Bei der kirchlichen Trauung treten zwei Menschen vor Gott und versprechen sich in Treue zu lieben, zu ehren und miteinander das Leben zu teilen. Die Brautleute spenden sich das Sakrament der Ehe gegenseitig.

Die Liebe der Eheleute steht im Horizont der Liebe Gottes zu uns Menschen. Gott sagt seinen Schutz und seine Hilfe den Eheleuten für das gemeinsame Leben zu. Zudem gilt die Ehe als ein Abbild des Bundes zwischen Christus und seiner Kirche. Da Christus diese Bindung nicht löst, ist eine Ehe auch nicht auflösbar und besteht bis zum Tode eines Partners.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg