23. Oktober: Zurück nach Hause


Eine ereignisreicher Pilgerfahrt geht zu Ende, heute Abned sind auch die Buspilger wieder zurück in Frankfurt. Alle sind sich einig:  Es war eine gute Fahrt gewesen. Da war viel zu sehen.

Für den Glauben wichtige Orte wie die großen Basiliken und die kleinen schönen Kirchen genauso wie vielen Zeugnisse aus der bewegten Geschichte Roms.

Dabei war die Fahrt  sehr spirituelll mit ihren Gottesdiensten, Gebeten und Liedern (Danke auch noch einmal an Frau Hartmann!, die alle an den verschiedensten Orten stattgefunden haben. Vom Apostelgrab über die Katakombe bis zum Gebet im Bus oder im Hotelsaal war alles dabei.
Viele haben sich da eingebracht und diese Gebete und Gottesdienste mitgestaltet.

Genauso wichtig war das gute Miteinander und die vielen guten Gespräche unterwegs, besonders wenn es dabei multikulturell zuging zwischen deutschen, italienischen, portugiesischen und polnischen Pilgern. Der Gemeinschaft unserer Gemeinden in unsererm pastorlen Raum hat diese Fahrt mit Sicherheit gut getan. Jeder wird darüber hinaus noch viele eigene Erlebnisse und Eindrücke aus der ewigen Stadt mitbringen – vielleicht  nicht zuletztdas viele Lachen, das dabei war oder auch die müden Füße an jedem Abend. Gemeinsam pilgernd unterwegs sein, das verbindet:

Mit Gott und untereinander! Ciao Roma!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg